Heft_2009

schr09Mädchen im Turnsaal, Heft_2009
„Gerne Mädchen sein“

PDF-Download: Grundsatzartikel >>



Gerne Mädchen sein

Dieses Heft greift ein Kernthema jeder Mädchenarbeit auf und versucht Anregungen dafür zu geben, wie es gelingen kann, Mädchen in ihrem Mädchensein zu bestärken und sie in ihrer Entwicklung zu selbstbestimmten und selbstbewussten jungen Frauen zu begleiten. Auch wenn die Betonung von Unterschieden (Mädchen/Buben) oft eher zur Verfestigung dieser beiträgt, so ist es gerade in der Bewegungsförderung wichtig, dass Mädchen vielfältige Gelegenheiten erfahren, mit sich und dem Körper zufrieden zu sein und aufbauend auf einem positiven Körperbewusstsein und Mädchenbild Selbstsicherheit zu entwickeln.
Gerade im medialen Leistungssport erfahren Mädchen (und Frauen) oft Abwertungen: Gegenmodelle können helfen, althergebrachte überholte Rollenbilder zu entschärfen und gleichzeitig bestehende Interessen von Mädchen nicht abzuwerten (werfen „wie ein Mädchen“). Indem man die Mädchen und die Mädchen als Gruppe wertschätzt und gleichzeitig als Individuum mit vielfältigen Interessen (jenseits starrer Geschlechtergrenzen) ernst nimmt, können BewegungserzieherInnen über die vorgestellten Inhalte den Mädchen in Zeiten der vielen Körperkult-Zwänge viele alternative Wege zeigen und ihnen ermöglichen, gerne Mädchen zu sein.

INHALT
- „Gerne Mädchen sein“
- Vielfalt erleben
- Einstellung zum eigenen Körper
- Ich will nicht hüpfen
- Der Sport BH
- Stationstraining zur Sensibilisierung von Brustwachstum und Körperwahrnehmung
- Maskerade – ein Beispiel für „gerne Mädchen sein“
- Körper, Tanz und Wohlbefinden
- Outdoor Training
- Indiaca Volleyball und Rock it Ball
- Wild und weiblich
- Weltkongress der IAPESGW